Rote-Couch-Gespräch in Grazer Herrengasse

Hermann Glettler und Thomas Frühwirt (Fotos: KA) - © Hermann Glettler und Thomas Frühwirt (Fotos: KA)

Hermann Glettler und Thomas Frühwirt (Fotos: KA)

Hermann Glettler und Thomas Frühwirt (Fotos: KA)

© Foto: KA

Foto: KA

© Foto: KA

Foto: KA

© Foto: KA

Foto: KA

© Foto: KA

Foto: KA

© Foto: KA

Foto: KA

© Foto: KA

Foto: KA

© Foto: Plankensteiner

Foto: Plankensteiner

© Foto: Plankensteiner

Foto: Plankensteiner

© Foto: Plankensteiner

Foto: Plankensteiner

© Foto: Plankensteiner

Foto: Plankensteiner

© Foto: Plankensteiner

Foto: Plankensteiner

© Foto: Plankensteiner

Foto: Plankensteiner


Hermann Glettler und Thomas Frühwirt (Fotos: KA) - © Hermann Glettler und Thomas Frühwirt (Fotos: KA)
© Foto: KA
© Foto: KA
© Foto: KA
© Foto: KA
© Foto: KA
© Foto: KA
© Foto: Plankensteiner
© Foto: Plankensteiner
© Foto: Plankensteiner
© Foto: Plankensteiner
© Foto: Plankensteiner
© Foto: Plankensteiner

In Weiterführung der im Herbst 2016 von der Katholischen Aktion Steiermark initiierten Aktion „Linie 7 – Kirche auf Rädern“ fand am 31. März 2017 mitten in der Grazer Herrengasse das erste Gespräch auf der „Roten Couch“ statt. Auf Einladung von Stadtkirche Graz und Katholische Aktion Steiermark plauderten der bekannte Behindertensportler Thomas Frühwirt (Silbermedaillengewinner bei den Paralympics) und Bischofsvikar Hermann Glettler miteinander und mit Passanten über Gott und die Welt. Dabei wurde über belastende und befreiende Lebenssituationen geredet und darüber, welche Dinge den Promis im Leben am meisten helfen. Auch Stadtpfarrpropst Christian Leibnitz und KA-Generalsekretär Erich Hohl beteiligten sich am Gespräch.

Mitorganisator und KA-Vizepräsident Florian Mittl war mit dem von Robert Hautz moderierten Gespräch mit dem Thema „Was treibt mich an?“ sehr zufrieden und resümierte: „Die Auftaktveranstaltung war ein guter Start der neuen Gesprächsreihe mit beeindruckenden Zeugnissen.“

Die nächste Veranstaltung „Rote Couch“ findet am 5. Mai 2017 von 17.00 bis 18.00 Uhr in der Grazer Herrengasse beim KirchenEck vor der Stadtpfarrkirche statt: Unter der Moderation von Alois Kölbl tauschen sich die beiden Schauspiel-Kollegen Dorothee Steinbauer und Fredrik Jan Hofmann über ihre Arbeit aus und reden zur Frage „Wie kann das innere Feuer erhalten bleiben?“.

Gespräche mit Promis beim Kircheneck



Grüß Gott auf unserer Website! Wir verwenden Cookies, um die Bereitstellung unserer Inhalte und Services zu erleichtern. Mit der weiteren Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden.Mehr Informationen

OK